Rhine Side Gallery ab dem 11. Juli in Krefeld


Vom 11. Juli bis 3. September 2017 wird Krefeld-Uerdingen zu einem einzigartigen Ausflugsziel für den ganzen Niederrhein. Strandatmosphäre, historische rheinfront und urban art machen Uerdingen zu einem besonderen Ort in den Sommerferien. Auf dem Grundstück Am Zollhof 6 entsteht durch Sand, Liegestühle und ein passendes Uerdinger Gastronomieangebot ein ganz neuer Stadtplatz mit Rheinsicht. Die Rhine Side Gallery ist „Rheinromantik – made in Krefeld“ und bietet über zwei Monate inspirierende Perspektivwechsel.

15 Künstler aus neun Ländern nehmen sich unter meiner Leitung des Areals rund um den Zollhof auf der unteren Werft an. hierbei entstehen spektakuläre Illusionen, teilweise in 3D Technik ausgeführt, die die Grenze zwischen Realität und Fiktion verschwimmen lassen. So wird das Gelände vom 11. bis 15. Juli zum offenen Atelier der Street­Art­Künstler.

Jeder Künstler wählt vor Ort seine Projektionsfläche auf Hauswand, Bagger, Pflastersteinen, Mauern oder Containern. Inspiriert von der Umgebung lassen die Künstler ihrer Phantasie freien lauf. Am 10. Juli um 18 uhr werden die Künstler vom Stadtmarketing und dem uerdinger Kaufmannsbund begrüßt und bei einem guten Glas Wein öffentlich vorgestellt. Am 15. Juli wird es dann ab 14 uhr Kurzführungen durch die Gallery geben. in den Tagen davor kann gemütlich vom Liegestuhl aus beobachtet werden, wie die Kunstwerke form annehmen.

Teilnehmende Künstler

Adry Del Rocio – Mexiko

Adry del Rocio wurde 1984 in Guadajara in Mexiko geboren.

Mit 4 Jahren gewann sie bereits ihren ersten internationalen Preis nachdem ihre Eltern eine ihrer Zeichnungen nach Japan zu einem Zeichenwettbewerb schickten.

Dies war ihr erster Erfolg dem bis zum heutigen Tag 29 regionale, 11 nationale und 17 internationale Preise folgten.

Bei ihrer ersten Kunstausstellung war sie gerade mal 11 Jahre alt. Bis heute zählt sie 90 Gemeinschaftsausstellungen und 52 Einzelausstellungen in verschiedenen Städten in Mexiko und im Ausland.

Seit 9 Jahren ist sie auch in der Welt der Straßenmalerei zu Hause und reiste dafür bereits in die USA, Kanada, Kolumbien, Brasilien, Deutschland, Italien, n die Niederlande, die Schweiz, nach Österreich, die Vereinigten Arabischen Emirate, Russland, Thailand, Lettland, Dänemark, Schweden, Israel und nach China.

In 2014 wurde ihr in Italien der Titel “Maestra Madonnara” verliehen und sie nahm im gleichen Jahr an einem 3D Straßenmalerei Guinness Welt Rekord Projekt in Florida teil.

Sie organisiert auch seit vielen Jahren die internationalen Straßenmalfestivals “Clores de Jalisco” und “Gises por la paz”in ihrer Heimatstadt Guadalajara.

 

Mehr Informationen zur Künstlerin:

https://www.facebook.com/streetartmx/

https://www.facebook.com/AdrydelRocio/

https://www.instagram.com/adrydelrocio/

 

Alex Maksiov – Ukraine

Alex Maksiov wurde 1979 in der Ukraine geboren, befasste sich seit 1990 mit dem Zeichnen und studierte von 1995 – 2000 Malerei beim Odessa Art Colleg in der Ukraine. Daraufhin studierte er weiter an der National Academy of Fine Arts in Kiev und erhielt im Jahre 2007 seinen Masterabschluss mit der Spezialisierung in der Gemälderestauration. Seit 2010 zählt auch die 3D Straßenmalerei zu seinem Repertoire und mittlerweile ist er in Streetartprojekten in der ganzen Welt involviert und gewann zahlreiche Preise.

Mehr Informationen zum Künstler:

http://maksiov.com/

 

Anat Ronen – USA

Anat Ronen ist eine autodidaktische Künstlerin, die sich vor allem in ihrer Auftragmalerei auslebt. Bei ihrer oft sehr tiefgründigen street art lässt sie ihren Gefühlen und Meinungen freien Lauf und reflektiert über aktuelle Konflikte und Ungerechtigkeiten in der ganzen Welt sowie über Soziales und Tierliebe. Ihr künstlerischer Einsatz ließ sie zu einer unabhängigen Künstlerin werden, die die Zuschauer dazu bringt, in einem Moment der intelligenten Reflektion und Wertschätzung des Schönen, inne zu halten. 

Anat kam 2007 mit ihrem Ehemann Ori und Sohn Orr in die USA. Geboren und Aufgewachsen in Israel wollten beide hier ein neues Leben beginnen. Zunächst arbeitete Anat wie zuvor in Israel  als Verwaltungsangestellte und begann Ende 2008 dann ihr Künstlerkarriere, die ihr bis heute viele neue Perspektiven eröffnete.

„Es ist die Straße, die mir am besten gefällt. Die schnelle Leinwand, die kurzlebige Ausstellung, die freie Zugänglichkeit und Erschwinglichkeit für jeden, egal welcher Herkunft, Alters und Geschlechts. In der Straße bist es nur du, deine Malerei und die Passanten. All das passt mir genau wie ein Handschuh“ ,so die Künstlerin.

Durch ihre Street Art Live Performance baut sie eine richtige Verbindung mit dem Publikum auf. Die Passanten können dabei zusehen, wie Anat‘s Vision zum Leben erwacht.

In den letzten acht Jahren hat Anat mehr als 500 Malereien in den USA, Europa und Israel erstellt und nahm weltweit an zahlreichen Streetart festivals und Ausstellungen teil.

Mehr Informationen zur Künstlerin:

http://www.anatronen.com/

 

Andrea Libratti – Italien

Andrea Libratti ist ein Italienischer Künstler und Straßenmaler.

Seit dem Jahr 2000 nimmt er regelmäßig am Madonnariwettbewerb in Grazie di Curtatone nahe Mantova teil und wurde dort 2011 zum Maestro Madonnaro ernannt.

er hat bis heute an vielen internationalen Straßenmalfestivals in Italien, Kroatien und Deutschland teilgenommen.

Neben der Straßenmalerei malt er auch mit Öl Acryl und Tempera und gestaltet Skulpturen.

 

Carlos Alberto GH – Mexiko

Carlos Alberto GH ist ein mexikanischer Straßenmaler und Kunstmaler.

Schon als Kind entdeckte er für sich die Malerei und verbrachte die meiste Zeit seiner Kindheit mit Malen und Zeichnen und der erfolgreichen Teilnahme an Malwettbewerben.

Im Laufe seiner Künstlerkarriere gewann er zahlreiche nationale und internationale Preise und hatte mehr als 50 Kunstausstellungen. Er studierte Kunstrestauration und –Erhaltung doch seitdem er vor sechs Jahren mit Streetart in Kontakt kam, hat er sich immer mehr auf diese Kunstform konzentriert. Er nahm erfolgreich an zahlreichen Streetartfestivals in Amerika, Europa, Asien und Afrika teil. Heute ist er professioneller Streetartist und erstellt oftmals zusammen mit seiner Schwester Adry del Rocio unter dem Namen „Street art Mx“ weltweit Wand- und Straßenmalereien.

Weitere Informationen zum Künstler:

https://www.facebook.com/streetartmx/

https://www.facebook.com/carlosagh

 

Fabio Fedele – Italien

Fabio Fedele aus Rovigo im Norden Italiens, begann 1993 mit der Straßenmalerei. Er studierte Architektur sowie die Geschichte und die Wahrung von Architektonischen Kulturgütern.

Er gewann zahlreiche Preise bei internationalen Straßenmalfestivals und malte bei Straßenmalfestivals in Italien, Kroatien, Frankreich, Deutschland, Dänemark, Österreich, Niederlande, Spanien, Slovenien, Bosnien und Herzegovina, in der Vereinigten arabischen Emirate  und in den USA.

In Italien wurden ihm für seine Straßenmalerei die höchsten Titel: “Maestro Madonnaro” in Grazie di Curtatone und “Magister Madomnaris” in Nocera Superiore verliehen. Seit 2006 zählt auch die 3D Straßenmalerei zu seinem Repertoire.

Mehr Informationen zum Künstler:

https://www.facebook.com/fabiofedele.italianstreetpainting

 

Gregor Wosik – Deutschland

Gregor Wosik wurde 1955 in Oberschlesien geboren und liebte von klein auf das Malen und Zeichnen. Seine zeichnerische Begabung wurde schon früh entdeckt und ermöglichte ihm ab seinem 16 Lebensjahr, sein Talent durch zusätzlichen Kunstunterricht auszubauen. Damals verdiente er sich stets etwas mit Portraits, Landschaftsbildern und anderen Auftragsarbeiten dazu. Seit 1984 lebt er in Deutschland, wo er nun schon seid 26 Jahren neben der Ausübung eines Bürgerlichen Berufes als freischaffender Künstler tätig ist.

Inspiriert von alten Meistern des Realismus wie Rembrandt und Caravaggio, strebt er in seinen Arbeiten stets eine detailgetreue Abbildung des Menschen an und legt bei der malerischen Umsetzung eigener bzw. kopierter Werke, sehr großen Wert auf eine sichtbar ausdrucksstarke Körpersprache, der abgebildeten Personen. Die Neigung zur großflächigen Malerei, egal ob auf einer Wand, einer Fassade, dem Asphalt oder auf Leinen, ist charakteristisch für Gregor Wosiks künstlerisches Schaffen. Heute ist Gregor Wosik ein bekannter Straßenmaler. Seit fünf Jahren spezialisiert er sich in der „Street-Art“ Bewegung besonders auf die 3D Straßenmalerei und Illusionsmalerei. Er arbeitet sowohl für Privatpersonen als auch für Werbeagenturen und ist dabei aktiv an der Ideenfindung und Umsetzung von Werbekampagnen beteiligt. Seine bisher größte Ausstellung fand in Wien statt, wo er die moderne Straßenmalerei anhand eigener Werke präsentierte. Im Sommer 2009 verwirklichten sechs europäische Straßenmaler, darunter Gregor Wosik, das größte 3D Strassenmalerei Projekt der Welt. In vier Tagen entstand ein 750m² großes 3D Bild welches von „Guinness“ offiziell als Weltrekord anerkannt wurde.

2012 brach er Gregor diesen Weltrekord mit einem Projekt in Wilhemshaven, welches 1 500 m² groß wurde.

Mehr Informationen zum Künstler:

www.klassiko.de

 

Jamila Hamaida – Frankreich

Jamila Hamaida aus Toulon in Frankreich ist seit 2011 ein fester Bestandteil der Straßenmaler Scene. In diesem Jahr gewann sie ihren ersten Preis beim International Streetpainting Festival in Toulon. Seit dem folgten viele weitere Preise und sie nahm teil an Straßenmalfestivals in Deutschland, den Niederlanden, Italien, Mexiko und den USA. Sie studierte Professional Visual Communication in Marseille. Heute ist sie selbstständige freischaffende Künstlerin.

Weitere Informationen zur Künstlerin:

https://www.facebook.com/floyajam

 

Jenny McCracken – Australien

Jenny McCracken ist seit 1989 Streetart Künstlerin und hat im Laufe der Zeit

Viele Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Medien gemacht.

Sie gibt Malworkshops, erstellt 3D Straßenmalerei, optische Illusionen und anamorphe Wandmalereien, Portraits, sowie Auftragsmalereien und Skulpturen. 

Jenny hat mehr Straßenmalwettbewerbe gewonnen, wie bis jetzt kein anderer Australischer Künstler.

Ihre Werke waren international zu sehen z.B. in Deutschland(Geldern),den USA, Den Vereinigten Arabischen Emiraten(Dubai),  in den Niederlanden(Arnhem), Italien, Groß Britannien, Schweiz, Neu Seeland und in Kanada

Weitere Informationen zur Künstlerin:

https://jennymccrackenartist.com/

 

Ketty Grossi – Italien

Ketty Grossi ist freischaffende Künstlerin und arbeitet hauptsächlich als Restauratorin und Dekorationsmalerin. Schon als Kind nam ihr Vater sie mit zum traditionellen Madonnariwettbewerb in Grazie di Curtatone, der sie so faszinierte, dass sie beschloss selber diese alte Maltechnik zu lernen und Straßenmalerin zu werden. Seit 1994 nahm sie an vielen Straßenmalveranstaltungen teil, gewann zahlreiche Preise und zeigte ihre Straßenmalerei nicht nur in Italien, sondern auch in den USA, den Niederlanden, Deutschland, in der Schweiz, Frankreich und Mexiko. 2001 gründete sie zusammen mit anderen Straßenmalern das CCAM Cultural Center of Pavement Artists.

Weitere Informationen zur Künstlerin:

https://artemisiadiketty.net/

Marya Kudasheva – Russland

Marya Kudasheva wurde in Surgut in West Sibirien geboren.

Sie studierte an der Surgut State Pedagogical University um Zeichenlehrerin zu werden. Während ihres Studiums arbeitete sie bereits als Kunstevent Managerin und Fotografin.

Sie lebt heute in St. Petersburg und arbeitet zusammen mit ihrem Lebenspartner Victor Puzin in ihrem gemeinsamen Kunststudio „Paint Point“ in dem sie Wandmalereien oder Designs für 3D Straßenmalerei erstellen. Sie nahm bereits an vielen internationalen Streetartevents in Deutschland, den Niederlanden, Österreich und in Lettland teil.

Im März 2016 startete sie das Charity Projekt namens „VETKA“ Hierbei motiviert sie internationale top Streetart Künstler weltweit ehrenamtliche Kunstprojekte zu dokumentieren und auf einer gemeinsamen Internetplattform zu veröffentlichen. Hiermit sollen Künstlerische Kräfte vereint werden und Orte, die des Gemeinwohles wegen einer Verschönerung bedürfen, aufgewertet werden.  Schulen, Krankenhäuser und öffentliche Plätze z. B. sollen von professionellen Künstlern gestaltet werden und die besondere Kraft und Wirkung von urbaner Kunst soll für Außenstehende bewusst gemacht und für internationale Fördermittel für derartige Projekte geworben werden.

Weitere Informationen zur Künstlerin:

www.artvetka.com

www.paintpoint.ru

 

Roberto Carlos Trevino Rodriguez – Mexiko

Roberto Carlos Treviño Rodriguez ist ein autodidaktischer frei schaffender Künstler, der am 12. März 1980 in Monterrey Mexiko geboren wurde.

Er studierte von 1995- 1999 Elektronik und hat danach 7 Monate in einer Stahlfabrik gearbeitet. Dem Rat seiner Mitarbeiter folgend, die ihn auf der Arbeit oft zeichnen sahen, begann er im Jahre 2000 ein Studium im Grafikdesign und arbeitete nebenher als Grafikdesigner.

Trotz finanzieller Probleme, die ihn zwangen sein Studium nach einem Jahr 2001 vorzeitig abzubrechen, entwickelte er fortlaufend seine kreativen Fähigkeiten weiter und verdiente seinen Lebensunterhalt mit grafischen Arbeiten, Zeichnungen, Öl- und Acrylmalerei, Wandmalerei, Bühnenmalerei und dem Unterrichten in der Airbrush-Technik.

Seit dem Jahre 2010 bis Anfang 2015 war er Teil des „ART Project“, ein Kollektiv aus talentierten Künstlern aus Monterrey, die zusammen in einem Zentrum der Kreation und Produktion kontemporärer Kunst arbeiten.

Seit 2004 malte Roberto jedes Jahr beim Straßenmalfestival Bella Via in Monterrey Gemälde auf das Straßenpflaster. Seine Erfolge in der Straßenmalerei ließen Roberto über die Mexikanischen Grenzen hinweg nach Großbritannien, Deutschland, Italien, Frankreich, in die Niederlande, nach Bulgarien, Lettland und in die USA reisen und an verschiedenen Streetartevents teilnehmen zu denen er eingeladen wurde. Hier lernte er auch die Strassenmalerin Frederike Wouters von FreddArt Streetpainting kennen mit der er seit 2015 zusammenarbeitet. Zusammen gestalteten sie bereits zahlreiche 3D Strassenmalereien und auch die ein oder andere Wandmalerei.

Seine internationalen Erfahrungen und Kontakte motivierten ihn seine Malerei nicht nur in Mexiko sondern auch in Europa und in den USA auszustellen.

Weitere Informationen zum Künstler:

www.roberto-kuenstler.com

 

Ruben Poncia – Niederlande

Ruben Poncia, geboren in Den Haag in den Niederlanden, machte sich 1996 als professioneller Künstler selbstständig.

Zunächst malte er hauptsächlich große Werbeplakate für neue Film- oder Theaterproduktionen. Daraus ergaben sich Aufträge für Wandmalerei, Beschriftung und Beschilderung von Läden sowie Illustrationen und Cartoons für Zeitschriften.

Er malte auch Acryl – oder Ölbilder in einem realistischen oder surrealistischen Stil und nutzt dabei schon mal gerne perspektivische tricks.

Als er mit der Straßenmalerei in Kontakt kam konnte er seine perspektivischen Kenntnisse bei der anamorphotischen 3D Straßenmalerei nutzen.

Mittlerweile ist die 3D Straßenmalerei seine Hauptbeschäftigung. Er nimmt an vielen internationalen Festivals teil und reist für Malaufträge rund um die Welt.

Für ihn ist die Straßenmalerei eine Herausforderung und Performance. Als Straßenmaler ist man draußen in der Öffentlichkeit und muss innerhalb einer begrenzten Zeit sein Bild erstellen. Diese Kunst ist lebende Illusion, die genauso schnell vergeht, wie sie entsteht.

Weitere Informationen zum Künstler:

www.3d-streetpainting.eu

 

Cuboliquido – Italien

Cuboliquido wurde 1974 in Milan gboren.

Seit 1992 lebt er von seiner Kunst und 1994 entdeckte er seine Passion für Streetart. Zunächst als Graffiti Künstler und später als traditioneller Madonnari Künstler ( Straßenmalerei traditioneller, Madonnenbilder und religiöser Motive mit Pastellkreide) Heute sind zwei  seiner Madonnarikunstwerke in einer Basilika in Bethlehem und in Mexiko City ausgestellt.

Seit 2009 hat er sich besonders auf die anamorphotische  3D Straßenmalerei konzentriert und nahm an vielen internationalen Streetartfestivals teil, bei denen er zahlreiche Preise gewann.

Für seine Malerei reiste er bereits quer durch Europa, nach Russland, in die USA, Lateinamerika, Thailand, China, in den mittleren Osten und nach Südafrika.

Er arbeitete für viele namhafte Unternehmen wie Disney, Sony, MTV, Universal Cinema, Amazon, Coca Cola, Google, Samsung, YouTube, Adobe und viele weitere.

Bis heute hat er als Straßenmaler an über 200 Events teilgenommen. Er ist der erste Künstler, der die 3D Straßenmalerei mit animierten Videos (Videomapping) kombinierte und seine Arbeiten wurden bereits auf drei verschiedenen Kunst Biennalen und weiteren zeitgenössischen Kunstausstellungen gezeigt. Im wurde der Titel Maestro Madonnaro in Grazie die Curtatone verliehen und er gewann im März 2017 den ersten Preis des weltweit bedeutendsten Wettbewerbs für 3D Streetart in Dubai.

Mehr Informationen zum Künstler:

http://www.cuboliquido.com/portfolios/index.html

 

Victor Puzin – Russland

Victor Puzin ist Grafik Designer und 3D Straßenmalkünstler und wurde 1983 in Sankt Petersburg in Russland geboren.

Als Graffitikünstler machte er 1997 seine ersten Schritte in der Kunstwelt.

Nach seinem Grafik Design Studium, eröffnete er 2009 ein eigenes Kunststudio namens Paintpoint für Grafik Design und Malerei im Innen- und Außenbereich.

Seit 4 Jahren hat er sich auch auf die Gestaltung von 3D Straßenmalerei in einem sehr geometrischen Stil spezialisiert. Er nahm bereits an zahlreichen internationalen Streetartfestivals teil und organisierte zusammen mit seiner Lebenspartnerin Marya Kudasheva das erste intrenationale 3D Streetartfestival in Riga 2016. Er studiert zur Zeit Architektur in Sankt Petersburg.

Weitere Informationen zum Künstler:

www.paintpoint.ru
https://vimeo.com/paintpointfilms
http://www.facebook.com/puzzini
http://vk.com/vittoriopuzinni