3D Streetart Ausstellungskonzept für die Stadt Troisdorf in 2018


Für das Stadtfest Augenschmaus wurde ich im von der Stadt Troisdorf gebeten eine 3D Streetart Ausstellung Ende Juni 2018 zu realisieren, die den Besuchern Kontakt, Spaß und Freude an der Straßenkunst vermitteln sollte. Ich lud 5 internationale 3D Streetart Künstler ein und bot außerdem selbst einen Straßenmalworkshop für Kinder an. Alle Besucher und Bewohner von Troisdorf hatten große Freude an den Bildern.

Leider befolgten die Verantwortlichen der Stadt Troisdorf nicht meinen Rat, die mit wasserlöslicher Tempera Farbe und Kreide angefertigten Bilder unmittelbar nach dem Festival zu reinigen. Eine lange Trockenperiode ohne Regen sorgte dafür, dass die Farben sich regelrecht an das neue Straßenpflaster festbuken und nicht, wie gewünscht von alleine verschwanden. Die Stadt machte mich dafür verantwortlich und behielt erstmal meine Gage ein, um die Straße damit professionell reinigen zu lassen. Ich wies die Verantwortung von mir und bat die Stadt darum, die Gage ganz regulär zu überweisen und sich an meine Betriebshaftpflichversicherung zu wenden, die das ganze regeln würde, falls ich überhaupt haftbar gemacht werden kann.

Da darauf keine Reaktion folgte und ich nach Ablauf der Überweisungsfrist noch immer auf meine Gage für meine Organisatorische Unterstützung und künstlerische Tätigkeit wartete, verlieh ich meiner Forderung nachdruck, indem ich eine neue Frist setzte und anbot das Pflaster selbst zu reinigen, falls der Betrag nicht zur erneut gesetzten Frist überwiesen würde. Ich setzte den Reinigungstag auf den 11.8.2018 – Beginn um 11 Uhr 11 und plante einen solidarischen Putzflashmop im Narrenkostüm als medienwirksame Aktion. Am 5. August verbildlichte ich außerdem mein Vorhaben durch eine interaktive 3D Straßenmalerei auf dem Streetartfestival in Wilhelmshaven.

Siehe da, meine Gage wurde am darauf folgenden Dienstag endlich überwiesen und konnte ich (leider) den geplanten Putzflashmop wieder absagen.

Es zeigt sich, dass wir Künstler mit öffentlichen Aktionen und Kreativität auch sehr viel Druck ausüben können und nicht unbedingt am kürzeren Hebel sitzen müssen. Also seid kreativ und fördert die Kreativität! Sie ist die beste Antwort und Lösung für so viele Probleme! Weltweit!

Mit diesem Bericht möchte ich ein Zeichen setzen GEGEN die Unterdrückung und kommerzielle Ausbeutung von Künstlern und Kreativen durch Obrigkeiten und Wirtschaftsunternehmen und FÜR mehr Wertschätzung, Menschlichkeit, Solidarität und Gemeinsinn!

Erzähl's deinen Freunden:
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS